Eifel hilft – und Panorastic hilft mit!

Eifel hilft – und Panorastic hilft mit!

Wenn es ein Projekt gibt, bei dem ich sicher sein kann, dass nicht nur geredet wird, sondern vor allen Dingen auch gehandelt wird, bin ich gerne bereit, das zu unterstützen.

Man sieht sich heute schnell satt an vielem, was uns eigentlich stören sollte, was uns aufhorchen lassen sollte, wo wir uns einmischen und uns stark machen sollten. Ich sehe im Netz jeden Tag Bilder und Videos, die so voller Grausamkeiten sind und nehme sie oftmals einfach so hin und klicke weiter, ohne mir großartige Gedanken darum zu machen. Vielleicht ist es an der Zeit, das alles einmal etwas wacher wahrzunehmen und etwas zu tun.

Als einen echten Macher habe ich vor 2 Jahren Hubert vom Venn beim Videodreh zum Happy Monschau Video kennengelernt und verfolge seitdem mit großem Interesse, was er in der Eifel so bewegt. Nun hat er zusammen mit Tobias Schmitz (von Brücken) den Verein „Eifel hilft“ gegründet.

Die Initiative ging von dem Prümer Pianisten Tobias Schmitz aus. Der Musiker – dies zur Information – begleitete 2012 beim „Eurovision Song Contest“ in Baku den Interpreten Roman Lob am Flügel. Lange stand Schmitz mit „Jupiter Jones“ auf der Bühne und im Studio.
Vor Jahresfrist gründete er mit deren Ex-Sänger Nicholas Müller die Band „Von Brücken“. Das aktuelle Album heißt „Weit weg von fertig“.

Nach einem Anschlag auf ein geplantes Flüchtlingsheim in der Eifel, wollte Schmitz aktiv werden: „Ich habe in einer Mischung aus Wut und Enttäuschung über die gefühlt wachsende Empathielosigkeit unter den Menschen und der damit verbundenen Selbstreflexion, dass nur darüber reden und debattieren eben auch nichts verändert, die Nummer von Hubert vom Venn gewählt. Ich schätze ihn als wachen Geist und Seelenverwandten, und wusste, dass ich bei ihm auf offene Ohren treffen würde.“

Die beiden trafen sich nun regelmäßig, sprachen Eifeler aus allen gesellschaftlichen Schichten an, bastelten an Ideen und fassten schließlich den Entschluss, dass nur eine Vereinsgründung der sauberste Weg sei. Zu den Zielen äußerte sich Hubert vom Venn: “ Erst einmal eine große Benefiz-Veranstaltung mit Eifeler Künstlern aus allen Bereichen. Im Kleinen: Jeder soll bei seinen Auftritten, an seinem Arbeitsplatz immer von einer »Eifel hilft«-Sammelbüchse begleitet werden, die natürlich verplombt ist. Aber wir wollen nicht nur sammeln: An jedem letzten Montag im Monat lese ich auf der Kinderstation des Bethlehem-Krankenhaus in Stolberg gewaltfreie Märchen. In diesem Monat mit Tobias. Ähnliche Aktionen soll es in der ganzen Eifel geben.“

Im Mittelpunkt der Arbeit und Unterstützung stehen natürlich zunächst Flüchtlinge, doch das kann sich ändern.
Tobias Schmitz: „Da ist momentan jede Unterstützung von Wert. Wir haben uns aber ganz allgemein zum Ziel gesetzt, Menschen in Not zu helfen, und das hier bei uns vor Ort. Da wissen wir, wo der Schuh drückt und können ganz gezielt arbeiten. Diese Nöte können recht unterschiedlich sein, da wollen wir uns nicht festlegen.“

Panorastic wird in Kooperation mit dem IT-Service Winnie Bauer die Website des Vereins erstellen und betreuen. Ich freue mich, so meinen Beitrag zu einer guten Sache leisten zu können und kann nur jeden ermutigen, Eifel hilft zu unterstützen. Mehr Infos bald an dieser Stelle.

 

Leave a Comment